Weiß-Violett-Grün-Spargelzeit

von Wolgang Laufer

Hallo und Herzlich Willkommen zum Küchenplausch am Dienstag!

Spargel – Hochgenuss von kurzer Dauer

Diese Überschrift sagt alles. Drei Monate Spargelzeit im Jahr aber fast neun Monate warten auf dieses gesunde, kalorienarme Gemüse. Jedes Jahr ist die Spargelsaison in der Küche eine Wonne, denn Spargel in vielen Varianten anzubieten ist auch für die Küchencrew eine wahre Freude.

Weiß-Grün-Violett – ein Farbspiel der Natur aber kein Geheimnis.

Das Sonnenlicht bestimmt die Farbe des Spargels. Daraus ergeben sich drei Spargelsorten. 

Weißer Bleichspargel – wächst im Erdbodenwall und wird vor dem Herauswachsen aus dem Erdwall gestochen. Der Weiße Spargel sticht mit seiner milden Note hervor. Diesen verarbeiten wir in fast allen Gerichten.

Violetter Bleichspargel wird gestochen, wenn er die Erdoberfläche durchbrochen hat. Bei Lichteinwirkung färben sich die Spargelspitzen durch Anthocyan schnell violett. Violetter Bleichspargel ist leicht würzig und wird von den Franzosen bevorzugt. Leider ist er hierzulande noch selten zu finden, da der weiße Bleichspargel die Spargelhitliste anführt.

Grüner Spargel, ähnelt dem Wildspargel und wächst über der Erdoberfläche. Die Sonnenstrahlen erzeugen im Gewächs die grüne Farbe (Chlorophyll). Wir verwenden diese Spargelsorte hauptsächlich zu Salat und Fischgerichten.

Genießen Sie in den nächsten Wochen den Spargel in all seiner Vielfalt und stöbern Sie in unseren Spargelgerichten im Club-to-Go Shop.

Mehr erfahren Sie in einem nächsten Küchenplausch über unsere Spezialität – Spargel mit hausgemachten Heuschinken.

Bleiben Sie genussvoll!

Ihr Wolfgang Laufer